Über uns

Unser Hof „Neise“ liegt im schönen Dorf Götzeroth im Hunsrück. Der alte Fachwerkhof befindet sich in Dorfrandlage, so dass man bei klarem Wetter einen herrlichen Panoramablick bis weit in die Eifel hat. Mit 7ha eigenem Land und 62ha zugepachtetem Grünland hat er viel landwirtschaftliches Potential. Der bislang reine Grünlandberieb mit Rinder- und Schafhaltung ist nun auf dem Weg zu einer neuen Art der Landwirtschaft.

Angefangen hat alles mit dem Wunsch, frisches Bio-Gemüse auf eine Art anzubauen, die den Boden aufbaut anstatt ihn auszulaugen, gepaart mit dem Wunsch, dass diese Art der Landwirtschaft auch eine Wertschätzung erfährt und sich womöglich eine Gemeinschaft bildet, die den Hof belebt und bereichert.

Dass diese Gedanken keine reine Utopie darstellten, wurde uns erstmals auf der Herbsttagung 2017, vom Netzwerk Solidarische Landwirtschaft, klar. Dieses überaus berreichernde Treffen machte uns klar, dass diese „Utopie“ bereits in vielfältiger Form nicht nur in Deutschland, sondern weltweit gelebt wurde.

Der Hoffnungsfunke, unseren Wunsch zu verwirklichen, bekam Nahrung und wuchs zu einem Feuer, das über drei Jahre trotz persönlicher und betrieblicher Hürden bestand hatte und bis heute andauert. Ende 2020 waren endlich alle Weichen gestellt, den Betrieb in eine solidarische Landwirtschaft zu überführen.

Das kleine „Wir“ ist inzwischen auf eine Gruppe von 20 Menschen angewachsen, die ab 2021 Teil der bunten Gemüsegemeinschaft im Hunsrück sein möchten und diese aufbauende, nachhaltige Form der Landwirtschaft solidarisch mittragen.